Skip to main content

Ski Weltcup Dresden

Saydaer Sportlerinnen beim Weltcup in Dresden mit am Start


Bei der dritten Auflage des Sprint-Skiweltcup 11./12.01.2020 in Dresden gingen diesmal sogar 2 Saydaer Sportlerinnen an den Start. Nach einer langen Verletzungspause war es für Anne Winkler der erste Start bei einem Weltcuprennen in dieser Saison. Für Julia Richter war es überhaupt der erste Start bei einem Weltcup. Qualifizieren konnten sich beide durch sehr gute Ergebnisse bei den Läufen kurz vor Weihnachten in Sankt Johann / Österreich beim Continental Cup.

Am Sonnabend gingen 7 deutsche Damen und 5 Herren an den Start. Vier der Damen konnten sich beim Prolog-Lauf für das Viertelfinale qualifizieren. Dabei war auch Anne Winkler . Für Julia Richter reichte es am Ende leider nur für den 50. Platz von 62 Starterinnen. Für sie ging es im Anschluss gleich wieder in den Flieger nach Amerika, wo sie zur Zeit studiert.

Anne belegte in ihrem Viertelfinallauf den dritten Platz und konnte somit nicht mehr das Halbfinale erreichen. Aber auch für die Drei anderen deutschen Damen kam das Aus im Viertelfinale. Mit Platz 16 an diesem Tag konnte Anne aber sehr zufrieden sein. Beste Deutsche wurde Coletta Rydzek auf Platz 15. Sie hatte am Tag zuvor schon am 100m Sprintrennen teilgenommen und dort überraschend den 2. Platz belegt.

Leider schaffte es bei den deutschen Herren keiner in die Viertelfinalläufe.

Der Höhepunkt für Anne Winkler war aber dann der Start am Sonntag zum Team-Sprint. Am Start war sie hier für Germany I zusammen mit Sofie Krehl . Im Vorlauf konnten die beiden sich durch ein beherztes Rennen den zweiten Platz erkämpfen und qualifizierten sich so für das Finale der besten Zehn. Am Ende freuten sich beide über einen 8. Platz. Der Sieg ging an die Schwedischen Damen. Bei den Herren gewann das Team von Frankreich. Die deutschen Männer schieden schon in den Vorläufen aus.

Auch in diesem Jahr waren wieder Wintersport-Fans aus Sayda mit in Dresden bei diesem Event dabei. Aus den 6 Fans vom letzten Jahr wurden diesmal fast 30. Marc Huster der Stadionsprecher begrüßte uns und freute sich darüber das die Fangemeinschaft Sayda wieder mit anwesend war. Wir hatten im letzten Jahr wahrscheinlich doch Eindruck hinterlassen, was wir in diesem Jahr noch getoppt haben. Zum Dank dafür wurden wir von der Regie öfters auf der großen Leinwand eingeblendet. Aber auch die Sportler würdigten unsere Unterstützung und dankten es mit Autogrammen.

Mit unter den Fans war auch Frau Karin Götz, die Jugendtrainerin unserer zwei Saydaer Starterinnen. Ihr machte es viel Freude mit anzuschauen, wie weit es ihre ehemaligen Sportlerinnen geschafft haben.

Zusammen mit den Kampfrichtern unseres Vereines, welche wieder zum gelingen des Wettkampfes beitrugen, erlebten wir wieder einen spannenden Tag in Dresden und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Die Mädchen und Jungen des SSV 1863 Sayda hoffen nun das der Schnee in Dresden bis zum nächsten Wochenende hält, denn das wäre dann der erste Wettkampf für sie in dieser Saison.


Abt. Ski

Katrin Wanke