Skip to main content

Auswintern 2017

Auswintern in der Cäm 3

Dank der großzügigen Unterstützung von Kay Morris Walther und seiner Familie, konnte am 08.04.2017, in der Cäm 3 „Museum und Sport Eventhalle“, unser jährliches Auswintern stattfinden. Die Halle bot unseren Wintersportlern und den auch zahlreich erschienenen Kampfrichtern eine würdige Kulisse. Es hat uns besonders gefreut, das in diesem Jahr so viele Kampfrichter den Weg zu uns gefunden hatten.

Zwischen verschiedensten Schneemobilen der letzten Jahrzehnte begannen wir um 16 Uhr mit einem gemütlichen Kaffeetrinken. Wie immer gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen.

Danach übernahm unser Abteilungsleiter und Trainer Herr Sven Kaltofen die Auswertung des letzten Winters, der dank endlich mal wieder reichlich Schnees ganz schön was zu bieten hatte. Er bedankte sich bei unseren Wintersportlern, von den Jüngsten bis hin zu unseren Senioren, für ihre tollen Leistungen. Ein besonderer Dank ging in diesem Jahr vor allem auch an die Kampfrichter der Abteilung Ski, für die extrem gute Organisation und Durchführung des Deutschen Schüler Cup der AK 14/15.

Anne Winkler, Julia und Merle Richter gaben uns einen kurzen Einblick in ihre letzte Saison und erzählten von den Höhepunkten ihres Winters. Interessant waren dabei die Ausführungen von Anne und Julia über ihre Zeit in Amerika, wo sie an der U23 bzw. Junioren Weltmeisterschaft teilnahmen.

Nach dem offiziellen Teil konnten sich Wissbegierige dem „Hausherren“ Janne Walther anschließen. Er hatte ein Tour durchs Museum vorbereitet . Alle Beteiligten waren hinterher sehr begeistert davon. In dieser Zeit sorgten unsere „Männer vom Grill“ für leckere Steaks und Bratwürste für unser Abendessen. Abgerundet würde unser Buffet durch viele leckere Salate, in jeglicher Form, Obstspieße und Süßspeisen. Ein Dank an dieser Stelle an alle, die sich dafür immer wieder neu inspirieren lassen und uns mit Essen wohl umsorgen.

Bei unserer obligatorischen Suche nach dem letzten Schnee der Saison, zog eine große Karawane von Kinder quer durch Sayda. Im Wald hinter den Skihütten wurden sie dann auch endlich fündig. Mit einer zünftigen Rede und dem Wunsch, das der Schnee im nächsten Jahr wieder reichlich erscheinen möge, wurde er dann den Flammen übergeben.

In geselliger Runde am Lagerfeuer ließen wir dann den Abend ausklingen.

Großen Dank an alle Helfer, Kuchenbäcker und Salatmacher unter der Regie von Frau Silke Wenzel für die tolle Organisation dieses Abends.


Katrin Wanke

Abt. Ski