Seit 35 Jahren engagiert sich Matthias Neubert für den Sport in seiner Heimatstadt. Doch der 67-Jährige hat noch einige andere Ehrenämter.

Von Karl...

Weiterlesen

Sehr geehrte Mitglieder,

am Donnerstag, den 15. Juli 2021 findet um 19:30 Uhr in der Sport- und Begegnungsstätte (SBS) am Friedebacher Weg  in Sayda...

Weiterlesen

Der vergangene Winter zeigte ich im Erzgebirge von seiner schönsten Seite.

Leider konnte der SSV 1863 Sayda die tollen Schneebedingen nicht für die...

Weiterlesen

Hallo Sportfreunde,

anbei die Ausschreibung zum Oederaner Rollski- und Inlineskating am 19.09.2021

Weiterlesen

Trainingsangebote der Abt. Ski

Kindergartengruppe|Montag|15:30 bis 16:30 Uhr|Marisa Kaltofen und Toralf Richter
Grundschulgruppe|Mittwoch|16:00 bis 17:30 Uhr|Antje Götzel
Grundschulgruppe|Freitag|16:00 bis 17:30 Uhr|Thomas Götzel
Leistungsgruppe|Mittwoch|16:00 bis 17:00 Uhr|Sven Kaltofen
Leistungsgruppe|Freitag|16:00 bis 17:30 Uhr|Sven Kaltofen
Regionalteam|Termine nach Bedarf||Toralf Richter
Erwachsenentraining||individuell|

Zur Geschichte der Abteilung Ski

Die Abteilung Ski des SSV 1863 Sayda e.V. kann auf eine über 100-jährige Tradition im Skilanglauf zurückblicken. 1893 kamen norwegische Studenten nach Sayda und ließen sich von Stellmacher Arthur Müller ihre Ski reparieren. Dadurch inspiriert begann Arthur Müller mit der Skiproduktion. Bis 1992 werden in der Saydaer Skifabrik viele Arten von Ski, vorallem aber Langlaufski hergestellt. Müller-Ski wurden, auch unter dem Namen "Germina", weltweit vertrieben.

Damit ist seit dem Jahr 1893 der Skilauf in Sayda belegt.

Unter dem Dach des bereits 1863 gegründeten Turn- und Sportvereinen der Stadt Sayda entwickelten sich ab 1906 "Schneelaufabteilungen", später die Sektion Ski, die bereits 1922 den ersten Höhenstaffellauf in Sayda durchführte, welcher noch immer stattfindet und damit zu den ältesten Skilanglaufwettbewerben in Deutschland zählt.

Biathlon (damals Winter-Patrouillen-Lauf bzw. Militärpatrouillenlauf) wurde in den 50er Jahren in Sayda betrieben. Skisprungschanzen wurden am Dämmrichbusch (1929) und im Mortelgrund (1950) gebaut. Seit den 80er Jahren betreibt der Sportverein einen kleinen Skilift im Mortelgrund.

Weitere traditionsreiche Skilanglaufwettbewerbe sind der seit 1957 in Sayda ausgetragene Peter-Barthel-Gedenklauf (in den achtziger Jahren mit über 1200 Startern), der Silvesterlauf (seit1971) und der gemeinsam mit anderen Sportgemeinschaften ausgerichtete Osterzgebirgs-Kammlauf Sayda-Holzhau-Nassau. Rollskiwettkämpfe werden seit 1976 ausgerichtet und seit 2010 findet die Kindergarten-Winter-Olympiade im Mortelgrund statt.

Besondere Höhepunkte der Abteilung Ski waren neben der Ausrichtung der Sachsenmeisterschaften 1991, 1997, 2002 (Staffel) und 2010, die Durchführung der Landesjugendspiele 2006 und 2016 und die Durchführung von Skilanglaufveranstaltungen auf nationaler Ebene, z. B. die DDR-Bestenermittlung 1985, die DDR-Meisterschaften der AK 12 im Jahre 1987 sowie die 10. Deutschen Seniorenmeisterschaften 1996 und die 19. Deutsche Seniorenmeisterschaft 2005.

2017 wird der SSV 1863 Sayda den DSV Joka Schülercup für die Sklangläufer der AK 14 und 15 ausrichten.

Durch die engagierte Tätigkeit vieler ehrenamtlicher Übungsleiter, Kampfrichter, Helfer, Sponsoren und Freunden des Skisports ist seit Mitte der fünfziger Jahre eine fast ununterbrochene Nachwuchsarbeit zu verzeichnen. Talentierte junge Skisportler wurden an Sportschulen und Leistungszentren delegiert, die immer wieder auch deutsche Meistertitel errangen und bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen dem Wintersportort Sayda alle Ehre machten.

Ansprechpartner

Abteilungsleiter | Sven Kaltofen | Tel. 0172-3477327
Trainerteam:
Antje Götzel | Tel. 0162-8112002
Thomas Götzel | Tel. 0152 0693 1738
Silke Wenzel | Tel. 0152 0260 3247
Kindergartensport | zur Zeit nicht besetzt...
Kampfrichter-Obmann | Gilbert Krönert | Tel. 037365/1483
Regionaltrainer (Ski nordisch) | Nick Fritzsche | Tel. 0152 27069821
Regionaltrainer (Biathlon) | Rocco Walther | Tel. 0174-1844609